Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium und ein bisschen Tango

Mote Down Your Homework

Nach­dem ich vor ein paar Jah­ren schon mal ein biss­chen mit Note­books im Unter­richt expe­ri­men­tiert habe, inter­es­siert mich jetzt, wie man Han­dys sinn­voll in den Unter­richt inte­grie­ren kann. Ange­regt dazu wur­de ich u.a. durch den Arti­kel „Smar­ting from the smart­pho­ne“ (im ETAS Jour­nal, Arti­kel lei­der nicht in der gekürz­ten PDF Ver­si­on ent­hal­ten), in dem recht posi­ti­ve Erfah­run­gen geschil­dert wer­den. 

Es geht im Fol­gen­den NICHT um Tea­cher­tools wie z.B. Noten­Box, And­ro­Class etc. Mich inter­es­siert aus­schließ­lich, wie Schü­ler ihre Han­dys sinn­voll im Eng­lisch­un­ter­richt ein­set­zen kön­nen. Kon­kret heißt das:

  • Haus­auf­ga­ben auf dem Han­dy notie­ren (mote = noTE on your MObi­le) bzw. orga­ni­sie­ren, z.B. mit any.DO oder myHo­me­work
  • Les­son Vocab mit Hil­fe von Kar­tei­kas­ten Apps wie z.B. Anki­Dro­id bzw. Quiz­let ver­wal­ten bzw. ler­nen / wie­der­ho­len.
  • Import­mög­lich­kei­ten z.B. mei­ner Vocab She­ets, um sie auf dem Han­dy ler­nen / wie­der­ho­len zu kön­nen.
  • Kos­ten­lo­se ein- und zwei­spra­chi­ge Lexi­kon Apps wie z.B. Dictionary.com im Ver­gleich zu den kom­mer­zi­el­len Apps des OALD bzw. LDOCE.
  • Ver­gleich von News­re­ader Apps wie z.B. News­Rob, um inter­es­san­te Blogs zu abon­nie­ren und (off­line) lesen zu kön­nen.
  • Was tau­gen eRe­ader wie z.B. Stan­za im All­tag?
  • All­ge­mei­ne Recher­che z.B. mit Wiki­pa­n­ion.
  • Auch auf dem Han­dy soll­te man flott tip­pen kön­nen. Wel­ches ist die bes­te typ­ing app bzw. wel­che guten Tipp­spie­le gibt es?

Jür­gen Wag­ner hat eine Lis­te von Andro­id Apps für Tablet Com­pu­ter und Smart­pho­nes zusam­men­ge­stellt.

Bei allem wird natür­lich auch immer die Fra­ge sein, wie groß die „digis­trac­tion“ durch das Han­dy ist.

Update April 2013: Ich habe das Expe­ri­ment vor­zei­tig abge­bro­chen. Wie befürch­tet, war die Ablen­kung durch Han­dys im Ver­gleich zum Ertrag viel zu groß. Nur weni­ge Schü­ler haben ihr Gerät ernst­haft ein­ge­setzt, nur ein ein­zi­ger hat Apps getes­tet (nur er darf es wei­ter­hin benut­zen), die meis­ten haben ihr Han­dy ledig­lich benutzt um die Haus­auf­ga­be abzu­fo­to­gra­fie­ren.

Zurück

Life in the United Kingdom

Nächster Beitrag

Teaching Man

  1. Max Mueller

    … a series of expe­ri­ments that found that wri­ting notes long­hand is much bet­ter for remem­be­ring and syn­the­si­zing infor­ma­ti­on than typ­ing on a lap­top.“

    Clo­se your lap­top. Hand­wri­ting could make you smar­ter. / Inno­va­ti­on Hub / July 12, 2015 · 9:45 AM EDT / By Marc Sol­lin­ger / http://goo.gl/6fLxo6

  2. Daniel

    Ich habe gute Erfah­run­gen mit der kos­ten­lo­sen off­line Wör­ter­buch App von dict.cc gemacht. Mei­ne SuS dür­fen die­se im Unter­richt ein­set­zen.

    Das erspart mir das Schlep­pen der Wör­ter­bü­cher in die unter­schied­li­chen Kurs­räu­me (bzw. den SuS das mit­schlep­pen von zu Hau­se) und ist mir sel­ber manch­mal auch eine gute Hil­fe!

    Außer­dem gehe ich davon aus, dass die Poli­tik uns dem­nächst eh digi­ta­le Wör­ter­bü­cher auf­zwin­gen wird (ver­suchs­wei­se läuft das hier in NRW schon). Das gute alte Wör­ter­buch wird dann wohl in der Schu­le aus­ster­ben…

    • > Mei­ne SuS dür­fen die­se im Unter­richt ein­set­zen.

      Und wie ver­hin­derst du, dass sich dei­ne Schäf­lein stän­dig bei Face­book, Twit­ter & Co her­um­trei­ben? Oder nimmst du das ein­fach in Kauf?

      • Daniel

        Es geht nur um die Ober­stu­fe, das habe ich ver­ges­sen zu erwäh­nen!

        Aus­schlie­ßen lässt es sich nicht, ich habe aber ein gute „soci­al media“ Spür­na­se ent­wi­ckelt. Zwei mal hat es noch nie­mand gewagt 😉

        Aber wie immer im Leben muss man Vor- und Nach­tei­le abwä­gen. Für mich über­wie­gen die Vor­tei­le deut­lich!

  3. Gute Idee, sol­len sie gleich mal in der nächs­ten Stun­de aus­pro­bie­ren. Geht das auch noch aus der 4. Rei­he? Ich will ja nicht, dass erst­mal ein Drit­tel der S durch die Klas­se latscht um die HA zu foto­gra­fie­ren 😉

    > Damit erüb­ri­gen sich spe­zi­el­le Apps.

    Eini­ge S kön­nen z.B. die Erin­ne­rungs- bzw. Prio­ri­sie­rungs­funk­ti­on von guten ToDo Apps m.E. sehr gut brau­chen. 😉

  4. War­um sol­len sich Schü­ler ihre Haus­auf­ga­ben geson­dert notie­ren, wenn sie die­se doch ein­fach abfo­to­gra­fie­ren kön­nen? Das machen zumin­dest eini­ge mei­ner Schü­ler. Damit erüb­ri­gen sich spe­zi­el­le Apps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén