Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium und ein bisschen Tango

Schlagwort: Unterricht (Seite 2 von 29)

Teachers Explain The Differences Between 1997, 2007, & 2017 Students

It’s obvious that today’s students‘ taste in music, clothes, and technology has massively changed since 2007, and even more since 1997, but what about the way they learn? The teachers of Reddit were asked this very question, and the differences they revealed between students from each decade are both humorous and troubling.

Gerade für uns nicht mehr ganz junge 😉 Kollegen/innen eine gute Gelegenheit eine persönliche Bilanz zu ziehen und zu reflektieren, was sich im Laufe der Jahre geändert hat.

Weiterlesen …

Naive Natives

Was bewog Soziologen und Pädagogen dazu, Jugendlichen gleichsam angeborene Kenntnisse für eine Welt zuzuschreiben, die nicht diese selbst, sondern Erwachsene geschaffen hatten?

Weiterlesen … (NZZ, Tipp von Max Müller)

Geisterstunde – Die Praxis der Unbildung

Das Buch „Geisterstunde“ von Konrad Paul Liessmann steht seit seinem Erscheinen auf der Bestsellerliste. In seinem pointierten Vortrag widmet sich Liessmann der „Praxis der Unbildung“ und ihren Folgen für Schüler, Lehrer und die Gesellschaft.

weiterlesen

„Haltet gemeinsam die Ansprüche hoch!“

Zunächst treibt mich die Sorge um, dass das neue G9 ein in die Länge gestrecktes G8 werden könnte. Das wäre dann wirklich ein Gymnasium „light“.

Passend zu meinem G Neu(n)? Beitrag ein lesenswertes Interview mit Josef Kraus (pdf), dem langjährigen Vorsitzenden des Deutschen Lehrerverbandes. (Dank an Max Müller)

Überlebensratgeber für Berufseinsteiger

Du hast gerade dein Referendariat beendet, denkst mit Grausen an die Zukunft und fragst dich, wie du die Arbeitsbelastung einer Vollzeitstelle überhaupt packen sollst? Oder: Du bist schon seit kurzem im Job, fühlst dich aber ständig am Limit und erkennst, dass es so nicht weitergehen kann.

Du hast im Referendariat alles Mögliche gelernt, nur mit großer Wahrscheinlichkeit nicht, wie man ÖKONOMISCH arbeitet, um (gerade mit Killer-Kombination wie E/D und E/F) überhaupt zu überleben. Im Folgenden ein paar ganz konkrete Tipps. 

weiterlesen

Students are Better Off without a Laptop in the Classroom

New research by scientists at Michigan State University suggests that laptops do not enhance classroom learning, and in fact students would be better off leaving their laptops in the dorm during class. Although computer use during class may create the illusion of enhanced engagement with course content, it more often reflects engagement with social media, YouTube videos, instant messaging, and other nonacademic content. This self-inflicted distraction comes at a cost, as students are spending up to one-third of valuable (and costly) class time zoned out, and the longer they are online the more their grades tend to suffer.

Weiterlesen … (Scientific American; Tipp von Max Müller)

Inkompetenzkonferenz

Die neoliberale Ideologie hat zu einer radikalen Veränderung von Schule und Hochschule geführt. Denn wenn Erkenntnis durch Kompetenz ersetzt wird, bleibt von der Bildung nichts mehr übrig: In Frankfurt tagte die erste Inkompetenzkonferenz.

Weiterlesen … (Tipp von Max Müller)

DigitalPakt Schule: Irrweg der Bildungspolitik

Ein offener Brief an die Kultusminister vom Bündnis für humane Bildung.

Letztes Jahr wurden in Australien die für 2,4 Milliarden Dollar angeschafften Laptops wieder eingesammelt, weil die Schüler/innen alles mögliche damit gemacht haben – nur nicht gelernt.

Ach, wer hätte das gedacht? Hätte man das nicht einfach mal im Unterricht AUSPROBIEREN können? Auch der gesunde Menschenverstand und vor allem die Beobachtung von (eigenen) Kinder sagen einem doch schon, dass englische Grammatik, Mathe-Formeln und alles Schulische keine Chance gegen Facebook, Instagram, Snapchat & Co. haben. Dazu hätte man keine 2,4 Milliarden in den (Wüsten-) Sand setzen müssen.

Ohne gute Lehrer hilft das beste Tablet nichts

Vor der Industrie 4.0 steht die Bildung 4.0. Mit den richtigen Lehrern ist das digitale Klassenzimmer auch kein Problem. Doch ohne vernünftiges pädagogisches Konzept ist die digitale Bildung zum Scheitern verurteilt.

Weiterlesen … (WiWo, Tipp von Max Müller)

Besonders gut gefällt mir folgender Satz:

Insofern ist man geneigt sicherlich überspitzt zu folgern: Zurück zu den Tafeln! Es lebe die Kreidezeit!

Sag ich doch: Schöner Tafeln.

 

Eltern für eine gute Bildung

… ist ein „Kreis von Eltern, Lehrern, Kinder- und Jugendärzten und –psychiatern“, die mit Sorge „Bildungsabbau und eine wachsende Ungleichheit der Bildungschancen“ beobachten.

weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén