Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium / Tango & Tanzfeste

Schlagwort: Unterricht (Seite 2 von 28)

Eltern für eine gute Bildung

… ist ein „Kreis von Eltern, Lehrern, Kinder- und Jugendärzten und –psychiatern“, die mit Sorge „Bildungsabbau und eine wachsende Ungleichheit der Bildungschancen“ beobachten.

weiterlesen

Vier Lehrer an Spaenle: Wir sind nicht Ihre hirnlosen Leibeigenen

Es wird Zeit, dass wir unsere Stimme erheben und laut werden, schreiben vier Lehrer aus dem Münchner Umland in ihrem Gastbeitrag. Ihre Kritik am Abitur 2017 und der ewigen G8/G9-Diskussion soll das Kultusministerium endlich ernst nehmen.

Weiterlesen … (Merkur, Tipp von Carsten Schoenfeld)

Das Gymnasium – Ruine einer Utopie?

Früher hieß der Lehrer mal Pauker. Heute wird großzügig auf beharrliches Üben verzichtet, vom Auswendiglernen ganz zu schweigen: Wie der Erfolg eine Schulform paralysiert.

Weiterlesen … (FAZ, Tipp von Max Müller)

Giving Students Wifi Has Made Lessons Chaotic

Technology is useful for learners, but the school leadership team shouldn’t have introduced wifi without asking teachers

Auch bei uns fordern ja zahlreiche Kollegen/innen vehement die Einführung von WLAN an Schulen und den Einsatz von Schüler-Handys im Unterricht (BYOD – bring your own device). Argumente gegen diese Pläne werden gerne als „lächerlich“ abgetan.

Die im Artikel genannten Argumente sind allesamt richtig, das entscheidende Argument wird allerdings nur angedeutet: Die enorme Ablenkung durch Facebook, Instagram & Co, gegen die man als Lehrer chancenlos ist.

Giving Students Wifi Has Made Lessons Chaotic (The Guardian, Tipp von Max Müller)

Unser Schulsystem ist Mist!

Eine eindringlicher Kommentar von Harald Lesch, in dem es u.a. auch um den Kompetenzen-Irrsinn geht: 

weiterlesen

Frontalunterricht – Zur Klarstellung eines Begriffs

… ist der Titel eines ausgezeichneten Artikels (pdf) eines Nürnberger Gymnasiallehrers. Leider spricht er in seinem Beitrag auch vom „lehrerzentrierten“ Unterricht. Dieser Begriff ist (wie „Frontalunterricht“) ideologisch belastet und vor Allem irreführend. Er suggeriert, dass der Lehrer im Zentrum des Unterrichts steht und sich alles um ihn dreht. Viel besser wäre es deshalb von „lehrerGESTEUERTEM“ Unterricht zu sprechen.

[Dank an Max Müller]

 

How to make a good teacher

Good teachers set clear goals, enforce high standards of behaviour and manage their lesson time wisely. They use tried-and-tested instructional techniques to ensure that all the brains are working all of the time, for example asking questions in the classroom with “cold calling” rather than relying on the same eager pupils to put up their hands.

Einerseits banal, andererseits aber ungeheuer wichtig angesichts der permanenten Versuche den traditionellen Lehrer abzuschaffen und zum läppischen „Initiator von (selbstgesteuerten) Lernprozessen“ zu degradieren.

Weiterlesen … (The Economist, Tipp von Max Müller)

Kollege Tablet, übernehmen Sie

Ein Kommentar aus der SZ vom 2.12.16, der mir aus der Seele spricht:

weiterlesen

Repetitio est mater vocabularii

Ohne regelmäßiges Wiederholen von Wortschatz geht es auch in der Oberstufe nicht, sonst schlägt Herr Ebbinghaus gnadenlos zu. 

weiterlesen

Fundierte UNKenntnis

Die Schülerinnen und Schüler verfügen über fundierte Kenntnisse zu grundlegenden geographischen, historischen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Gegebenheiten sowie zu aktuellen Entwicklungen im UK, in den USA sowie in weiteren englischsprachigen Ländern. (LehrplanPLUS bei E11 2)

Und weil „fundierte Kenntnisse“ in unserer heutigen WISSENsgesellschaft so wichtig sind, darf man in Bayern in Oberstufenklausuren keinerlei (Hintergrund-) Wissen mehr abprüfen.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén