Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium / Tango & Tanzfeste

Schlagwort: Unterricht (Seite 2 von 28)

Students are Better Off without a Laptop in the Classroom

New research by scientists at Michigan State University suggests that laptops do not enhance classroom learning, and in fact students would be better off leaving their laptops in the dorm during class. Although computer use during class may create the illusion of enhanced engagement with course content, it more often reflects engagement with social media, YouTube videos, instant messaging, and other nonacademic content. This self-inflicted distraction comes at a cost, as students are spending up to one-third of valuable (and costly) class time zoned out, and the longer they are online the more their grades tend to suffer.

Weiterlesen … (Scientific American; Tipp von Max Müller)

Inkompetenzkonferenz

Die neoliberale Ideologie hat zu einer radikalen Veränderung von Schule und Hochschule geführt. Denn wenn Erkenntnis durch Kompetenz ersetzt wird, bleibt von der Bildung nichts mehr übrig: In Frankfurt tagte die erste Inkompetenzkonferenz.

Weiterlesen … (Tipp von Max Müller)

DigitalPakt Schule: Irrweg der Bildungspolitik

Ein offener Brief an die Kultusminister vom Bündnis für humane Bildung.

Letztes Jahr wurden in Australien die für 2,4 Milliarden Dollar angeschafften Laptops wieder eingesammelt, weil die Schüler/innen alles mögliche damit gemacht haben – nur nicht gelernt.

Ach, wer hätte das gedacht? Hätte man das nicht einfach mal im Unterricht AUSPROBIEREN können? Auch der gesunde Menschenverstand und vor allem die Beobachtung von (eigenen) Kinder sagen einem doch schon, dass englische Grammatik, Mathe-Formeln und alles Schulische keine Chance gegen Facebook, Instagram, Snapchat & Co. haben. Dazu hätte man keine 2,4 Milliarden in den (Wüsten-) Sand setzen müssen.

Ohne gute Lehrer hilft das beste Tablet nichts

Vor der Industrie 4.0 steht die Bildung 4.0. Mit den richtigen Lehrern ist das digitale Klassenzimmer auch kein Problem. Doch ohne vernünftiges pädagogisches Konzept ist die digitale Bildung zum Scheitern verurteilt.

Weiterlesen … (WiWo, Tipp von Max Müller)

Besonders gut gefällt mir folgender Satz:

Insofern ist man geneigt sicherlich überspitzt zu folgern: Zurück zu den Tafeln! Es lebe die Kreidezeit!

Sag ich doch: Schöner Tafeln.

 

Eltern für eine gute Bildung

… ist ein „Kreis von Eltern, Lehrern, Kinder- und Jugendärzten und –psychiatern“, die mit Sorge „Bildungsabbau und eine wachsende Ungleichheit der Bildungschancen“ beobachten.

weiterlesen

Vier Lehrer an Spaenle: Wir sind nicht Ihre hirnlosen Leibeigenen

Es wird Zeit, dass wir unsere Stimme erheben und laut werden, schreiben vier Lehrer aus dem Münchner Umland in ihrem Gastbeitrag. Ihre Kritik am Abitur 2017 und der ewigen G8/G9-Diskussion soll das Kultusministerium endlich ernst nehmen.

Weiterlesen … (Merkur, Tipp von Carsten Schoenfeld)

Das Gymnasium – Ruine einer Utopie?

Früher hieß der Lehrer mal Pauker. Heute wird großzügig auf beharrliches Üben verzichtet, vom Auswendiglernen ganz zu schweigen: Wie der Erfolg eine Schulform paralysiert.

Weiterlesen … (FAZ, Tipp von Max Müller)

Giving Students Wifi Has Made Lessons Chaotic

Technology is useful for learners, but the school leadership team shouldn’t have introduced wifi without asking teachers

Auch bei uns fordern ja zahlreiche Kollegen/innen vehement die Einführung von WLAN an Schulen und den Einsatz von Schüler-Handys im Unterricht (BYOD – bring your own device). Argumente gegen diese Pläne werden gerne als „lächerlich“ abgetan.

Die im Artikel genannten Argumente sind allesamt richtig, das entscheidende Argument wird allerdings nur angedeutet: Die enorme Ablenkung durch Facebook, Instagram & Co, gegen die man als Lehrer chancenlos ist.

Giving Students Wifi Has Made Lessons Chaotic (The Guardian, Tipp von Max Müller)

Unser Schulsystem ist Mist!

Eine eindringlicher Kommentar von Harald Lesch, in dem es u.a. auch um den Kompetenzen-Irrsinn geht: 

weiterlesen

Frontalunterricht – Zur Klarstellung eines Begriffs

… ist der Titel eines ausgezeichneten Artikels (pdf) eines Nürnberger Gymnasiallehrers. Leider spricht er in seinem Beitrag auch vom „lehrerzentrierten“ Unterricht. Dieser Begriff ist (wie „Frontalunterricht“) ideologisch belastet und vor Allem irreführend. Er suggeriert, dass der Lehrer im Zentrum des Unterrichts steht und sich alles um ihn dreht. Viel besser wäre es deshalb von „lehrerGESTEUERTEM“ Unterricht zu sprechen.

[Dank an Max Müller]

 

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén