Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

Schlagwort: Korrektur Seite 2 von 3

Rechthörung

Einer der m.E. absur­des­ten Aspek­te des der­zeit ange­sag­ten Kom­pe­ten­zen-Wahns ist, dass man plötz­lich meint die „rei­ne“ Kom­pe­tenz, völ­lig iso­liert von ande­ren, prü­fen und bewer­ten zu müs­sen. So sol­len z.B. bei Hör­ver­ste­hens­übun­gen Recht­schreib­feh­ler nur noch „geahn­det“ wer­den, wenn sie „sinn­ent­stel­lend“ sind (vgl. „Hin­wei­se zur Kor­rek­tur und Bewer­tung“). 

Wei­ter­le­sen

The Corrections

Das Kor­ri­gie­ren von Klau­suren bzw. in Bay­ern GLN („gro­ßen Leis­tungs­nach­wei­sen“) ist wohl die zeit­auf­wen­digs­te und gleich­zei­tig die sub­jek­tiv sinn­lo­ses­te Arbeit eines Leh­rers. Nach weni­gen Berufs­jah­ren ver­ab­schie­den sich die meis­ten Leh­rer von der Illu­si­on, dass Schü­ler sich ihre Arbei­ten sorg­fäl­tig anschau­en um aus ihren Feh­lern zu ler­nen. Aus­führliche Kom­men­ta­re, posi­ti­ve Ver­besserungen etc. wer­den meis­tens igno­riert, ein Lern­fort­schritt ist häu­fig nicht fest­stell­bar. Gleich­zei­tig steigt der Kor­rek­tur­auf­wand durch immer mehr bzw. grö­ße­re Klas­sen per­ma­nent an. Höchs­te Zeit also sich zu über­le­gen wo man Zeit spa­ren kann, ohne des­halb gleich zu schlam­pen und zu schlu­dern.

Wei­ter­le­sen

Murksmittlung

Nicht nur, dass die Media­ti­on (zumin­dest so, wie sie in Bay­ern gemacht wird) im „rich­ti­gen Leben“ prak­tisch kei­ner­lei Bedeu­tung hat, sie ist dar­über­hin­aus auch noch sehr schwie­rig zu bewer­ten. 

Wei­ter­le­sen

Correction Codes

Rai­ner Brun­nert hat mei­ne „Ques­ti­ons on the Text“ Feh­ler­codes (doc) für sei­ne (NRW) Ober­stu­fen­klau­su­ren ange­passt bzw. erwei­tert. Das Gan­ze ist ‚work in pro­gress‘, d.h. das Han­dout wird immer wie­der über­ar­bei­tet.

Cor­rec­tion Codes (odt) [Um die Datei zu öff­nen, braucht man Open­Of­fice bzw. Libre­Of­fice]

Lost in Correction

Hier mal ein Tipp aus der Psy­choecke, nach dem Mot­to „Wie über­lis­te ich mich sel­ber?“ bzw. „Wie kann ich mir ätzen­de Kor­rek­tu­ren ein biss­chen ange­neh­mer gestal­ten?“

Wei­ter­le­sen

Vokabeltests

Vor kur­zem ging es bei EnPa­ed um Voka­bel­tests. Bernd Sold hat ein inter­es­san­tes Ver­fah­ren vor­ge­stellt:

Wei­ter­le­sen

Wiederholungsklausuren

Neu­lich klag­te eine Kol­le­gin über ihre grot­ten­schlech­te 8te und dass die letz­te Schul­auf­ga­be (= Klau­sur) so schlecht aus­ge­fal­len sei, dass sie beschlos­sen habe, sie zu wie­der­ho­len. Ich habe sie nur ent­geis­tert ange­schaut.

Wei­ter­le­sen

Kompetenzwirrwarr

Gegen „Kom­pe­tenz­ori­en­tie­rung“ ist im Prin­zip ja nichts zu sagen. Sich zu über­le­gen was Schü­ler eigent­lich kön­nen sol­len und das dann auch gezielt abzu­prü­fen, ist ja durch­aus ver­nünf­tig. Nur treibt das Gan­ze mitt­ler­wei­le teil­wei­se merk­wür­di­ge Blü­ten.

Wei­ter­le­sen

Abitur-Korrektur

Musst du die­ses Jahr zum ers­ten Mal ein Abitur kor­ri­gie­ren? Dann ist es viel­leicht inter­es­sant zu erfah­ren, wie ich kor­ri­gie­re.

Wei­ter­le­sen

Roter Overkill

Wenn ich z.B. Ein­setz­übun­gen in der Unter- oder Mit­tel­stu­fe kor­ri­gie­re, mar­kie­re ich grund­sätz­lich nur FALSCHES mit Rot, bei rich­ti­gen Lösun­gen mache ich über­haupt nichts. Ich habe noch nie ver­stan­den, war­um so vie­le Kol­le­gen auch alles Rich­ti­ge „abha­keln“.

Wei­ter­le­sen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén