Podcasts

… sind eine aus­ge­zeich­ne­te Mög­lich­keit authen­ti­sches Eng­lisch zu hören. Abon­nie­re sie (z.B. bei Spo­ti­fy) bzw. lade sie auf dein Han­dy und höre sie an, wo und wann immer du möch­test.

Unter dem Schlag­wort Lis­tening gibt es vie­le Bei­trä­ge, die mit Hören bzw. Hör­ver­ste­hen zu tun haben.

Gute Pod­casts fin­dest du z.B. bei bei NPR, BBC und ELLLO.

Hörbücher

… gibt es kos­ten­los in vie­len Stadt­bü­che­rei­en. Kon­ver­tie­re die CDs in MP3 Datei­en und kopie­re sie auf dein Han­dy. Die „inter­ak­ti­ven Hör­bü­cher“ von digi­tal publi­shing sind beson­ders emp­feh­lens­wert.

Musik

Höre Musik mit guten Tex­ten von Künst­lern wie Leon­hard Cohen, Dido, Suzan­ne Vega, Tra­cy Chap­man, Tori Amos etc. und stu­die­re ihre Tex­te. Inter­pre­tie­re die Bot­schaft der Songs auf Eng­lisch. Song­tex­te fin­dest du bei Goog­le mit ‚[Song­ti­tel] lyrics‘.

Leih dir berühm­te Musi­cals wie z.B. Hamil­ton, Evi­taCatsLes Misé­ra­bles etc. aus. In den meis­ten Fäl­len han­delt es sich um sehr gutes Eng­lisch. Die Musik, Rhyth­mus und Rei­me machen das Hören bzw. Ler­nen ange­nehm.