Online

Das Tea­Ti­me-Mag bie­tet eine gro­ße Viel­falt an The­men und bie­tet neben dem eigent­li­chen Text noch zusätz­li­che Fea­tures wie Audio­ver­si­on, Anno­ta­tio­nen , Com­pre­hen­si­on Quiz und Übun­gen. Lei­der ist die Web­site der­zeit (Som­mer 2018) noch nicht „adap­tiv“, d.h. das Lay­out passt sich nicht auto­ma­tisch an ein Smart­pho­ne-Dis­play an. Hier Tipps, wie du mit dem Tea­Ti­me-Mag dein Eng­lisch ver­bes­sern kannst.

Eng­lish Online “is spe­ci­al­ly desi­gned for lear­ners of English.The arti­cles are care­ful­ly cho­sen and rewrit­ten, so that they can be more easi­ly unders­tood. Each arti­cle has a voca­bu­la­ry list at the end.”

Mit Hil­fe von Blogs kannst du dein Eng­lisch auf unter­halt­sa­me Wei­se ver­bes­sern. Abon­nie­re eng­lisch­spra­chi­ge Blogs (bzw. Web­sites) zu The­men, die dich inter­es­sie­ren. Mit einem „Feed­re­ader“ wie z.B. feed­ly  kannst du Blogs bequem abon­nie­ren und am PC bzw. auf dei­nem Smart­pho­ne lesen.

Lies eng­li­sche Arti­kel über deut­sche und inter­na­tio­na­le The­men z.B. bei SPIEGEL ONLINE Eng­lish oder The Local.

Wenn du anspruchs­vol­le Tex­te (z.B. zu Phi­lo­so­phie, Geschich­te, Kul­tur etc.) bevor­zugst, wirst du bei Arts & Let­ters Dai­ly sicher fün­dig.

Print

Maga­zi­ne wie Spot­light bzw. Spot on gibt es oft kos­ten­los in der Stadt­bü­che­rei. Wie du mit Spot­light dein Eng­lisch ver­bes­sern kannst, beschrei­be ich in die­sem Arti­kel.

Eine her­vor­ra­gen­de Sprach­zei­tung ist World and Press. Mir gefal­len vor allem das brei­te Spek­trum an The­men und die aus­führ­li­chen eng­lisch-deut­schen Wort­er­klä­run­gen.

Lies Bücher. Egal was du liest, es ist von größ­ter Bedeu­tung, dass du mit Genuss lesen kannst, d.h. das Buch darf nicht zu schwer sein. Du brauchst zwar nicht jedes ein­zel­ne Wort zu ver­ste­hen, aber der Hand­lung soll­test du ohne Schwie­rig­kei­ten fol­gen kön­nen. Falls das nicht der Fall ist, soll­test du das Buch sofort zur Sei­te legen, bzw. zurück­ge­ben. Wenn du dich durch das Buch kämp­fen musst, hat das Gan­ze kei­nen Sinn. Gera­de für den Anfang emp­feh­le ich dir ver­ein­fach­te bzw. anno­tier­te Lek­tü­ren wie z.B. die Oxford Book­worms Libra­ry, Pen­gu­in ReadersKlett Easy Readers etc.

Eine aus­ge­zeich­ne­te Rei­he ist Reclams Rote Rei­he. [Falls du Schü­ler von mir bist, hast du hier und hier eine Lis­te von Büchern, die du dir bei mir aus­lei­hen kannst.]