Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium / Tango & Tanzfeste

Memento

… ist einer der strukturell bzw. narratologisch interessantesten Filme, die ich kenne. Zwei story lines, die eine in Schwarz/Weiß, die andere in Farbe, die eine rückwärts, die andere vorwärts erzählt – einfach umwerfend. Mein LK-Schüler Benjamin Bretthauer hat eine ausgezeichnete Facharbeit über Memento (MediaFire – pdf) geschrieben.

Vorheriger Beitrag

HW How Christians Brainwash Kids with Creationism

Nächster Beitrag

The Psychology of Marketing

  1. Sven

    Lieber Benjamin

    In der Hoffnung, dass Du diesen Blog verfolgst, möchte ich Dir ein ausgesprochen dickes Lob aussprechen!

    Wie Du wahrscheinlich aus eigener Erfahrung als Schüler weisst, steht man Analysen von Filmen, Texten usw., die man selbst besonders mag, die einem etwas bedeuten, immer eher skeptisch, wenn nicht gar ablehnend gegenüber. Als ich von deinem Englischlehrer erfahren habe, dass Du eine Analyse zu Memento verfassen willst, erging es mir zugegebenermaßen ebenso.

    Meine Sorge war allerdings unberechtigt. Deine Argumentationslinie ist ausgesprochen luzide und übersteigt m.E. bei weitem das normale Niveau eines Schülers in der Oberstufe. Noch viel beeindruckender ist deine fremdsprachliche Gewandheit, gleiches gilt für deine Analysefähigkeit. Diese ganz offensichtliche Stärke solltest Du weiterverfolgen. Ich glaube im übrigen, David Lynch könnte dir gefallen.

    Ich werde deine Arbeit für meine Schüler als Referenz für eine außergewöhnlich gelungene Arbeit benutzen. Vielen Dank.

Kommentar verfassen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén