Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium und ein bisschen Tango

Lost in Geography

Kürzlich ging es in meiner 11ten (im Zusammenhang mit dem Senat) darum, in welchem Teil der USA denn nun „all these small states“ seien. Wie üblich begann ein munteres Raten („South?“, „West?“ …), bis wir uns auf den Nordosten geeinigt hatten.

Wie schön wäre es, wenn man in so einer Situation wie früher (z.B. in Images and Perspectives) eine USA Karte im Buch hätte, auf der man mal nachsehen kann, wo denn nun Rhode Island, Maine und Delaware eigentlich liegen.

Kann mir mal bitte jemand erklären, warum es in keinem der aktuellen Oberstufenbücher (C21, GLO und The New Summit Bayern) mehr Karten gibt?

Ist eine weiße Seite schöner als eine mit Karte? Wird das Buch dadurch in der Herstellung ein paar Cent billiger? Sind Karten nicht mehr „oberstufengerecht“? Falls ja, warum? Ist doch eine schöne Kompetenz Kalifornien auf einer USA Karte zu finden 😉 Ich kapier’s einfach nicht.

Bei C21 hatte ich selber darum gebeten, wie bei IaP auf die Innenseiten Karten von GB bzw. USA zu drucken, wurde aber leider auch nicht erhört.

Jetzt brauche ich IaP schon allein für mein USA Quiz (doc).

Anspielung in der Überschrift …

Zurück

Früher war alles besser

Nächster Beitrag

Lost in Correction

  1. Sabine

    Oder du musst dir eben ein paar neue Kompetenzen zulegen:

    http://www.youtube.com/watch?v=h0-FYyuvrRk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén