Um dem Mate­ria­li­en-Cha­os Herr zu wer­den, ver­wen­de ich eine Hän­ge­re­gis­tra­tur:

haengeregistratur

Für jede Klas­sen bzw. jeden Kurs gibt es eine eige­ne Map­pe. Inner­halb einer Map­pe gibt es (beschrif­te­te) Klar­sicht­hül­len (Wie­der­ho­len, Dem­nächst, Ver­schie­de­nes,  etc.) Außer­dem gibt es all­ge­mei­ne Map­pen für Eng­lisch, Sport, Schu­le (all­ge­mein) und ande­re pri­va­te Sachen wie Finan­zen, Steu­er etc. Die ers­te Map­pe heißt „Zwi­schen­la­ger“ und ist das Tran­sit­la­ger auf dem Weg vom Schreib­tisch in einen Ord­ner.

Alle Mate­ria­li­en wer­den auf die­se Wei­se schon mal vor­sortiert und bil­den kei­ne the­ma­tisch unzusammen­hängenden Sta­pel. Nach einer gewis­sen Zeit sind die Map­pen voll und müs­sen „ent­rüm­pelt“ wer­den. Brauch­ba­re Mate­ria­li­en wan­dern in nor­ma­le Ord­ner, alles ande­re wird gna­den­los weg­ge­wor­fen (in die­ser Situa­ti­on ist Ent­schei­dungs­freu­dig­keit gefragt). Wenn ich wie­der genü­gend Platz geschaf­fen habe, beginnt das Gan­ze von vor­ne. Irgend­wann sind natür­lich auch die Ord­ner voll und müs­sen ihrer­seits durch­ge­se­hen wer­den. Alles, was ich in den letz­ten Jah­ren nicht benö­tigt habe (und vor­aus­sicht­lich auch nie­mals brau­chen wer­de) kommt weg, alles ande­re darf blei­ben.

Zahl­rei­che Tipps zum The­ma „Ord­nung“ fin­dest du in sim­pli­fy your life (vor allem im Kapi­tel „Verein­fachen Sie Ihre Sachen“).

Hei­de­lo­re Streu­ber hat fol­gen­des Sys­tem: „Ich habe seit über 10 Jah­ren Farb­codes, z.B. alles was zu 8. Klas­se gehört, ist in einem blau­en Ord­ner, wird mit blau­en Büro­klam­mern zusam­men­ge­hal­ten und kommt für unter­wegs in blaue Klar­sicht­hül­len mit Druck­knopf („Druck­ver­schluss­beu­tel“, die opti­ma­le Grö­ße ist 250x350 mm). Klas­sen­sät­ze von Kopi­en bewah­re ich in A4-Klar­sicht­tü­ten auf, die man oben zuma­chen kann. Hält Ord­nung, und man sieht sofort, was drin ist.“