Begin­nen wir mit der Hüf­te:

Wei­ter geht’s mit der Wir­bel­säu­le:

Und schließ­lich die Schul­tern: