Lesen wir heute mehr, weil wir ständig zum Smartphone greifen und dort Kurznachrichten, Mitteilungen und Postings lesen – oder sogar weniger als früher? Anders lesen wir auf alle Fälle. Deshalb habe ich mich gefragt: Wie verändern die heutigen Lesegewohnheiten unsere kognitiven Fähigkeiten? Werden wir besser, lernen wir schneller – oder schaden uns die vielen kurzen Texte?

Weiterlesen bzw. -hören … (WDR, Tipp von Max Müller)