Wie teilt man Schülern am besten die Noten einer mündlichen Schulaufgabe mit? Es soll schnell gehen und es soll vor allem der „Datenschutz“ gewährleistet sein, d.h. die Mitschüler sollen die Note nicht mitkriegen (auch wenn die meisten Noten anschließend quer durchs Klassenzimmer geplärrt werden). 

Ich mache es folgendermaßen. Ich gehe mit meiner Notenliste in der einen Hand zu dem betreffenden Schüler und stelle mich ziemlich nah vor seine Bank und zwar so, dass mein Körper meine andere Hand so gut wie möglich verdeckt. Anschließend zeige ich mit meiner „freien“ Hand die entsprechende Note über der Bank. Dabei zähle ich allerdings „amerikanisch“, d.h. Note 1 ist der Zeigefinger, Note 2 Zeige- und Mittelfinger, für Note 3 kommt der Ringfinger dazu, dabei sind aber die Finger oben und Daumen und kleiner Finger zeigen nach unten:

Für Note 4 wird nur der Daumen „weggeklappt“, nur für die Note 5 wird er benötigt. Note 6 hat man normalerweise bei mündlichen Schulaufgaben nicht, ggf. zeigt man erst eine Fünf und mit der anderen Hand eine 1 (oder man sagt die Note gleich dem armen Kandidaten).

Das Ganze solltest du unbedingt vorher erstmal trainieren, damit du dich nicht mit deinen Fingern verhedderst und deine Schüler verwirrst bzw. frustrierst.

Anspielung in der Überschrift …