Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

USB-Stick verschlüsseln

Neu­lich lag in unse­rer Leh­rer­bi­blio­thek (zu der auch Schü­ler Zutritt haben) mal wie­der ein USB-Stick her­um. Da er kei­nen Namens­auf­kle­ber hat­te, steck­te ich ihn an einen PC an um her­aus­zu­fin­den, wer ihn lie­gen­ge­las­sen hat­te. Wenn Schü­ler die­sen Stick in die Hän­de bekom­men hät­ten, wäre es das nicht so gut gewe­sen: Noten­ta­bel­len, Schul­auf­ga­ben, pri­va­te Datei­en – alles pro­blem­los zugäng­lich. Wenn man schon sen­si­ble Daten auf sei­nem USB-Stick hat, soll­te man den wenigs­tens VERSCHLÜSSELN.

Eine ein­fa­che Mög­lich­keit USB-Sticks zu ver­schlüs­seln, bie­tet das (für die pri­va­te Nut­zung kos­ten­lo­se) Pro­gramm Chal­len­ger:

Chal­len­ger ist eine Soft­ware zur Ver­schlüs­se­lung von belie­bi­gen Datei­en, Ord­nern und Lauf­wer­ken. Zur Instal­la­ti­on und zur Aus­füh­rung genü­gen ein­fa­che Benut­zer­rech­te. Dadurch ist das Pro­gramm auch mobil auf einem USB-Stick ein­setz­bar. Der U3-Stan­dard wird eben­falls unter­stützt. Wenn das Pro­gramm auf einen USB-Stick kopiert wird, kön­nen Sie Chal­len­ger anschlie­ßend auf jedem Com­pu­ter benut­zen. Zur Aus­füh­rung genü­gen ein­fa­che Benut­zer­rech­te. Der USB-Stick kann zugriffs­ge­schützt am Schlüs­sel­bund mit­ge­führt wer­den. Neben der Mög­lich­keit Daten auf der Fest­plat­te zu chif­frie­ren, kön­nen Sie auch die Daten auf dem USB-Stick ver­schlüs­seln. So blei­ben die Daten geschützt, falls der Daten­trä­ger ver­lo­ren geht.

Eine Alter­na­ti­ve ist Secur­Stick, Infos zu die­sem Pro­gramm lie­fert die­ser hei­se online Arti­kel. (Tipp von Max Mül­ler)

Zurück

British Citizenship Test

Nächster Beitrag

Überschrift in Kopfzeile

  1. Ano

    Wich­tig – bei jeder Ver­schlüs­se­lung von Flash-Speichern(dazu zäh­len USB-Sticks) gilt:

    Nach­träg­li­ches Ver­schlüs­seln der Daten hilft hier nicht, da bei Flash-Spei­chern das Über­schrei­ben der Datei­en nicht garan­tiert wer­den kann. (genaue tech­ni­sche Details kann jeder inter­es­sier­te goo­geln)

    Die Ver­schlüs­se­lung funk­tio­niert nur, wenn schon beim ers­ten mal die Daten ver­schlüs­selt geschrie­ben wer­den!

    PS: Es ist auch ne blö­de Idee frem­de USB-Sticks an irgend­wel­che Rech­ner anzu­ste­cken, für den Rech­ner kann das ziem­lich anste­ckend sein (Stick­wort: BadUSB)

  2. Solo

    Hal­lo
    es gibt ver­schie­de­ne Pro­gram­men die dei­ne Daten ver­schlüs­seln kön­nen. z.B. ich ver­wen­de Rohos Mini.http://rohos.net/produkte/rohos-mini-drive/ , wür­de Ihnen emp­feh­len. Das Pro­gramm legt eine ver­steck­te Par­ti­ti­on im USB Flash Spei­cher an, die durch Ver­schlüs­se­lung geschützt ist. Kannst dei­ne Daten lesen auch wenn du kei­ne Admin­rech­te hast (z.B. im Inter­net­ca­fe, auf einem guest PC).

  3. Jürgen

    also ich hab mir da bei Pro­Soft Soft­ware http://www.prosoft.de einen Safestick für 29 Euro geholt – der hat 256-bit AES Ver­schlüs­se­lung on board und der ist nicht zu kna­cken – rein­ste­cken – Pass­wort ein­ge­ben fer­tig – auch für MAC und Linux und nicht nur Win­doof…

  4. True­crypt geht auch auf Mac OS X. http://www.truecrypt.org/

  5. Kann ich lei­der nicht sagen, weil ich kei­nen Mac habe. Wer­de mal mei­ne Macker fra­gen.

  6. unbekannt

    gibt´s da auch was für mac os x

  7. Ich wür­de hier zu True­Crypt grei­fen, das funk­tio­niert unter Linux und Win­dows. Ist aber um eini­ges schwe­rer ein­zu­rich­ten als Chal­len­ger und benö­tigt Admin­rech­te.

  8. Das Pro­gramm läuft nur unter Win­doof.

  9. otto

    ich habe natür­lich 😉 ein Linux­sy­tem bei mir lau­fen. Irgend­wie klappt es aber mit dem Her­un­ter­la­den nicht. Was muss ich eigent­lich tun?
    Gruss Otto

    • Max

      Dann könn­test Du SECURSTICK (sie­he oben) ver­wen­den:

      Das Pro­gramm Secur­Stick für Win­dows, Mac OS X und Linux ist im Rah­men des c’t-Artikels Ver­schlüs­sel­dienst (c’t 6/2010 S.170) (PDF-Ver­si­on) ent­stan­den und ermög­licht das Ver­schlüs­seln von Daten auf USB-Sticks und ande­ren Daten­trä­gern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén