Jochen Lüders

Englisch & Sport am Gymnasium ... und ein bisschen Tango

Autor: Jochen Seite 1 von 109

Die Schule kann es auch nicht richten

Schü­ler glän­zen im Klas­sen­zim­mer zuneh­mend mit einem: Abwe­sen­heit. Das liegt auch an ihren Eltern, for­dern die­se doch, dass auf die kleins­ten Befind­lich­kei­ten ihrer Kin­der ein­ge­gan­gen wird. Die­ses Phä­no­men beschränkt sich längst nicht mehr nur aufs Klas­sen­zim­mer

Wei­ter­le­sen … (Cice­ro) [Tipp von Max Mül­ler]

Fächerübergreifende Konversation

Gibt es bei euch auch so eine Art „Klas­sen­ta­ge­buch“, in dem die Kol­le­gen stich­wort­ar­tig das The­ma ihrer Stun­de notie­ren? Falls ja, hast du eine aus­ge­zeich­ne­te Quel­le für fächer­über­grei­fen­de Kon­ver­sa­ti­on.

Wei­ter­le­sen

Runter-Dummen

In sei­nem neu­es­ten Buch ana­ly­siert Micha­el Win­ter­hoff wie und war­um „Deutsch­land ver­dummt“ (Lese­pro­be bei Goog­le Books). Immer wie­der mal fra­gen mich Außen­ste­hen­de (wie z.B. Eltern oder Jour­na­lis­ten) wie es eigent­lich sein kann, dass Schü­ler immer weni­ger (bzw. nichts mehr) kön­nen und wis­sen und trotz­dem wei­ter­hin gute (bzw. zum Teil immer bes­se­re) Noten bekom­men. Im Fol­gen­den erklä­re ich, wie die­ses Dum­bing Down am Bei­spiel Eng­lisch kon­kret funk­tio­niert. Alle Bestim­mun­gen gel­ten aus­schließ­lich für baye­ri­sche Gym­na­si­en, in ande­ren Bun­des­län­dern läuft es aber natür­lich genau­so bzw. ähn­lich.

Wei­ter­le­sen

Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?

… ist der Titel eines ganz neu erschie­nen Buches von Jür­gen Kau­be, Her­aus­ge­ber und Bil­dungs­ex­per­te der FAZ und Vater von zwei Töch­tern.

Wei­ter­le­sen

Wholefood Plant-Based Diet

Vor ein paar Wochen habe ich mei­ne Ernäh­rung weit­ge­hend auf eine „voll­wer­ti­ge pflan­zen­ba­sier­te“ Ernäh­rung umge­stellt, also kein Fleisch (aller­dings noch Fisch), kei­ne Eier und (außer Käse) kei­ne Milch­pro­duk­te. [1]

Wei­ter­le­sen

Gib dem Schüler keinen Zucker

Das Abitur steht vor der Türe und damit die übli­che Zucker­or­gie. Vie­le Schü­ler rücken bereits mit papp­sü­ßen „Ener­gy“ Drinks und allem mög­li­chen Süß­kram an und wer­den von wohl­mei­nen­den Kol­le­gen­In­nen noch zusätz­lich mit Scho­ko­rie­geln, Gum­mi­bär­chen etc. ver­sorgt. Gut, man muss Zucker nicht gleich als das „wei­ße Gift“ ver­dam­men, aber dass (zuviel) Zucker zu gerin­ge­rer Kon­zen­tra­ti­on und ins­ge­samt schlech­te­rer cogni­ti­ve per­for­mance führt, soll­te sich doch inzwi­schen her­um­ge­spro­chen haben. Aus­ge­rech­net in dem Moment, in dem unse­re Schü­ler ihre BESTE Leis­tung abru­fen sol­len, sor­gen Leh­rer dafür, dass ihre Leis­tungs­fä­hig­keit abnimmt …

Wei­ter­le­sen

[Tango] Practica y nada más? – Hier irrt Riedl.

Seit Jah­ren behaup­tet Ger­hard Riedl uner­müd­lich, dass man eigent­lich gar kei­nen Tan­go-Unter­richt braucht, weil man durch Prac­ti­cas „weit­aus schnel­ler zum Ziel kommt.“ Was ist von die­ser Behaup­tung zu hal­ten?

Wei­ter­le­sen

HW Gun Nation

Watch the fol­lo­wing video until 10:35 [… and sure, you may watch the who­le video ;-)]. As usu­al pre­pa­re a short talk.

Wei­ter­le­sen

[Tango] Interview mit mir selbst

Vor kur­zem hat Tho­mas Krö­ter den Ber­li­ner Neo-DJ Jens Stul­ler inter­viewt. Da Jens immer mal wie­der auch in Mün­chen auf­legt, ken­ne ich ihn und sei­ne Musik per­sön­lich. Beim Lesen des Inter­views habe ich mich gefragt, was ich wohl auf Tho­mas Fra­gen geant­wor­tet hät­te. Hier also auf der Basis von Tho­mas Fra­gen (eini­ge habe ich leicht abge­än­dert und ein paar ergänzt) ein fik­ti­ves Inter­view mit mir selbst. Um das Fol­gen­de zu ver­ste­hen, soll­test du erst das Inter­view mit Jens lesen, sonst ver­stehst du vie­les nicht.

Wei­ter­le­sen

How to Improve (Not Only) Your English with Videos

Ima­gi­ne that you want to (or as home­work have to ) watch a video with tips on how to redu­ce your inta­ke of sugar.

Wei­ter­le­sen

Seite 1 von 109

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén